Düsseldorf: Leander Winkels liest aus “Die Blume des Bösen”

Düsseldorf. Das Erstlingswerk „Die Blume des Bösen“ des 13-jährigen Autoren Leander Winkels aus Düsseldorf, der die 8. Klasse eines humanistischen Gymnasiums besucht, ist ein Beitrag aus dem Bereich der Fantasy Geschichten. „Die Blume des Bösen“ hatte ihren Ursprung im März 2009 auf einem italienischen Kreuzfahrtschiff mit dem bezeichnenden Namen „Poesia“.

leander-winkels_20091216

Leander schrieb diese Fantasy-Geschichte, die aus zwei Teilen besteht, innerhalb nur weniger Monate. Zuerst auf großer Fahrt, dann während einer Quarantänewoche zu Hause. Die Zeichnungen sind vom Autor selbst.
Schon im Alter von zehn Jahren gewann Leander einen Geschichtenwettbewerb mit der Geschichte „Hans der Strumpf“.
Leander lernt seit seinem sechsten Lebensjahr Japanisch. In den Jahren 2008 und 2009 erhielt er den zweiten und ersten Platz bei den japanisch Redewettbewerben in Nordrhein-Westfalen. Letzterer bescherte ihm eine Reise nach Japan.
Und nun “Die Blume des Bösen“: Ein Mann, schwarz wie die Nacht, in einen weiten Umhang gehüllt, schleicht die Straße entlang… So erscheint das Mysterium des Bösen. Leander erzählt von ihm in vielen kurzen Kapiteln aus ganz verschiedenen Perspektiven. Wie ein Puzzle fügen sie sich zu einem düsteren und spannenden Bild zusammen.
Schon die Buchvorstellung von Leanders Erstlingswerk auf der Frankfurter Buchmesse 2009 wurde von den Medien und der Presse begleitet und seit diesem Zeitpunkt ist das Interesse an dem jüngsten Autor in 2009 ungebrochen. Leanders Medienpräsenz beschränkte sich nicht nur auf die großen Zeitungen des Landes, wie die BILD, WAMS, RP, FAZ etc., sondern auch auf etliche Fernsehsender wie Sat1, den WDR, Center-TV etc. und im speziellen auf das ZDF, denn hier wurde Leander in der Sendung LOGO vorgestellt und es folgten Beiträge in der Drehscheibe, Leute Heute, dem Morgen- und Mittagsmagazin.
Als Höhepunkt erfolgte der Auftritt in der Sendung „Menschen 2009“ des ZDF am 06.12.2009, in der Leander Winkels bei Thomas Gottschalk als jüngster Autor in 2009 zu Gast war.

Am:   Samstag, 16.01.2010
Um:  14.00 Uhr
Wo:   Mayersche Droste, Königsallee 18, 40212 Düsseldorf

Eintritt: frei