In der Arbeitspause auch mal ein Buch lesen

Arbeitnehmer haben ein Recht auf Pausen. Dabei gibt es klare und gesetzliche Regelungen. Dem Arbeitnehmer steht bei einer Arbeitszeit von sechs bis neun Stunden eine Pause von mindestens 30 Minuten zu. Bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden 45 Minuten. Für Minderjährige gelten nochmal andere Pausenzeiten. Natürlich kann man das vertraglich auch anders Regeln. Allerdings sollten, zum Wohle des Arbeitnehmers, die Ruhepausen auch eingehalten werden. Doch wie soll man sich seine Zeit vertreiben wenn das Butterbrot schon nach fünf Minuten verspeist ist?

Erholung und Entspannung bei einem guten Buch auch in der Arbeitspause

Viele verbringen ihre Pause vor dem Bildschirm. Die meisten gönnen sich nicht die Ruhezeit die ihnen eigentlich zusteht. Seinen Arbeitsplatz verlassen viele nur zum Rauchen. Oftmals steht auch kein Pausenraum zur Verfügung. Hält man aber seine Arbeitspause nicht ein kann das auch Folgen haben:

  • Konzentration lässt nach, Leistungen werden nicht erbracht
  • Frust und Gereiztheit weil Arbeitsaufgaben nicht erledigt worden sind
  • Übermüdung
  • Verspannung
  • Kopfschmerzen
  • Stress und Überforderung führt zu Burnout und Arbeitsausfall
  • Arbeitspausen nicht vor dem Bildschirm verbringen
Bücher bereichern unser Leben, auch in der Arbeitspause.

Foto: Hermann / pixabay.com

Also nehmen Sie sich eine Auszeit vom Bildschirm, konzentrieren Sie sich auf etwas anderes. Gehen Sie spazieren, machen Sie eine kleine Shoppingtour durch die Stadt, setzen Sie sich in den Park oder lesen Sie ein gutes Buch. Keiner schreibt Ihnen vor wo Sie Ihre Arbeitspause verbringen müssen. Bringen Sie Ihre Gedanken auf andere Gedanken. Bekommen Sie den Kopf frei. Ein Buch liest sich auch gut in einem Café oder bei schönem Wetter auf einer Parkbank. Ganz egal ob es sich um einen Liebesroman oder um einen spannenden Krimi handelt, Hauptsache es ist für Sie Entspannend und Sie können neue Kraft tanken. Nach der Arbeitspause können Sie sich dann mit neuem Elan auf die Arbeit stürzen.

Essen am Arbeitsplatz macht Dick

In den Arbeitspausen sollte man nicht am Schreibtisch essen und dabei seine Mails checken. Essen am Arbeitsplatz ist zwar erlaubt aber nicht von Vorteil. Das ist nicht nur ungesund sondern macht auch noch Dick. Unkontrolliertes Essen führt zu Fettleibigkeit und das passiert wenn man unbewusst alles in sich rein stopft was so auf dem Schreibtisch rumliegt. Dann stellt sich auch kein Sättigungsgefühl ein. Bewusst Essen ist das Motto. Langsam Essen, und genießen. Sehen und Schmecken was auf dem Teller liegt. Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, schalten Sie den Bildschirm in den Standby Modus und genießen Ihre Arbeitspause und das Essen.

Bleiben Sie Gesund, halten Sie sich fit und vor allem halten Sie Ihre Arbeitspausen ein. Ihr Körper und Ihre Nerven werden es Ihnen Danken.