Jungmacher Grüner Tee – Allround-Talent für die Gesundheit

Kaum ein Getränk ist so gesund wie der Grüne Tee. Verantwortlich für die Gesundheits­wirkungen sind hauptsächlich die Catechine und Polyphenole im Grünen Tee. Das wichtigste Catechin ist das Epigallo­catechin-3-gallat, kurz: EGCG. Alle Catechine sind starke Radikalenfänger und haben somit auch die spezifischen antioxidativen Wirkungen.

Krebshemmer und Herzschützer Speziell das EGCG hat krebshemmende und Herz-Kreislauf schützende Wirkungen, die nicht zu verachten sind. Im Tierversuch wurde nachgewiesen, dass diese Substanz die Entwicklung von Brust- und Prostata­krebs hemmen kann. Durch die enthaltenen Polyphenole im Grünen Tee wird diese Wirkung noch verstärkt. Zudem helfen diese Teepolyphenole, den Gesamtcholesterinwert und die Triglyceride zu senken, während die guten HDL-Cholesterinwerte erhöht werden.

Damit hilft Grüner Tee Ablagerungen in den Gefäßen vorzubeugen und schützt somit sehr gut vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vor Schlaganfällen.

Entgifter, Schlank-Pusher und Zahnschützer

Die antioxidativen Eigenschaften der Catechine schützen auch die Leber vor möglichen Giftschäden. Der Tee fördert die Entgiftung in der Leber und unterstützt die Ausscheidung dieser Gifte über die Nieren. In Kombination mit dem Tee-Koffein erhöhen die Catechine nachweislich den Energieverbrauch und kurbeln damit allgemein den Stoffwechsel und ganz besonders die Fettverbrennung an. Wer regelmäßig Grünen Tee trinkt, der tut also auch seiner Figur etwas Gutes. Außerdem kann regelmäßiges Trinken von Grünem Tee sogar Karies vorbeugen, weil der Tee verhindert, dass sich Bakterien auf den Zähnen und am Zahn­fleischrand ablagern. Auch Zahnfleischentzündungen kann dieser Wundertee somit perfekt vorbeugen.

Ein innovatives Anti-Aging-Programm mit neuen Methoden, zahlreichen Tipps und außergewöhnlichen Rezepten stellt Vanessa Halen in ihrem aktuellen Ratgeber DIE JUNGMACHER vor.

ISBN 978-3-8391-8644-2